Heiraten im Winter – Stylinginspiration für Winterbräute

von Sophie

Der Sommer ist noch die beliebteste Jahreszeit bei Brautpaaren – aber warum nicht auch die anderen Jahreszeiten in Erwägung ziehen? Wir haben euch die besten Ideen und Must-haves für alles vier Jahreszeiten ausgesucht. Heute unser Votum für Winterhochzeiten.

Im Winter finden weniger Hochzeiten als zu den anderen Jahreszeiten statt. Dabei ist die feierliche Atmosphäre um die Weihnachtszeit herum doch schon vorprogrammiert. Und auch in der kalten und dunklen Jahreszeit könnt ihr eine wunderschöne Hochzeit feiern, Stichwort: Kaminfeuerromantik!

Unsere Brautoutfittipps für Winterhochzeiten

Die aktuellen Trends kommen einer Winterhochzeit sehr entgegen, wir denken dabei an hochgeschlossene Kleider mit Illusions-Ausschnitt an Rücken und Dekolleté. Auch Perlen und Pailletten besetzte Oberteile sehen wunderschön aus und schützen die Haut vor der Kälte.

Lange Ärmel aus Spitze wirken romantisch und sind gleichzeitig warm.

Auch schlichte Kleider in schimmernden Stoffen oder ein Brautrock mit Oberteil sind ideal für eine winterliche Hochzeit. Das Besondere an dieser Jahreszeit: Ihr könnt eine Jacke, einen Oversized Blazer, eine Kunstfellstola oder sogar einen zarten Strickpulli in euer Brautstyling integrieren.

Unsere Brautkleidtipps für dein perfektes Winterbrautoutfit: Magali, Nora, Shine, Jumpsuit

Mehr ist mehr! Mehr Glitzer für dein Winterbrautoutfit.

Nichts ist schlimmer als kalte Füße im Winter. Wir empfehlen geschlossene Schuhe mit schönen Applikationen. Ein absoluter Hingucker.

Winterliche Hochzeiten dürfen glamourös sein. Besonders schöne Akzente könnt ihr hier zum schlichten Kleid setzen. Ob strass- oder perlenbesetzte Haarreifen oder eine große Spange im Haar: Es darf glitzern und funkeln. Handschuhe, einen Muff oder ein Stirnband sind ganz besondere Winter-Accessoires.

Rot die Winterbrautfarbe

Auch winterliche Elemente lassen sich wunderbar ins Styling und in die Dekoration integrieren, wie zum Beispiel kleine Äpfel in dunklen Rottönen. Zur kalten Jahreszeit darf der Blumenstrauß Weiß oder Cremefarben sein. Diese Farben sind winterlich, schlicht und stilvoll. Tannenzweige oder Zapfen sind wunderschöne Highlights im Strauß und lassen sich auch in die Tischdeko integrieren. Alternativ ist ein kräftiges dunkles Rot wie Bordeaux oder Burgunder der perfekte warme Farbakzent für das winterliche Wetter. Auch als Lippenstiftfarbe lässt sich das Rot als toller Kontrast zum weißen Kleid setzen.

Ein weiterer Trend in diesem Jahr sind Trockenblumen – auch die eignen sich hervorragend für eine winterliche Hochzeit. Gefärbte Blüten und Äste lassen sich toll mit Pampasgras kombinieren.

Ein echter Hingucker für den Winter sind Monosträuße. Besonders Trockenblumen lassen sich ideal in einer einzigen Farbe einfärben.